Streuselkuchen: Rezept

Die Zubereitung von einem Streuselkuchen ist richtig simpel. Tolle Rezepte zeigen auf gut erklärte Weise, wie schnell und problemlos dieser Kuchen zubereitet werden kann.

Streuselkuchen für Festtage





Zutaten:
250 g Zucker
150 g Butter
4 Eier
2 TL Backpulver

Guss:
250 ml Sahne
1,5 EL Zucker
etwas Zimt

Streuselbelag:
250 g Butter
3 Vanillezucker
350 g Mehl
250 g Zucker

Zubereitung

Wichtig ist sich eine schöne große Arbeitsfläche in der Küche vorzubereiten. Backen benötigt Platz! Das Backblech sollte mit Butter gründlich eingerieben werden, damit der Teig nach der Fertigstellung sofort auf das Blech kommen darf. Backofen auf 200° vorheizen.

1.) Man beginnt damit, dass man die Butter ganz schaumig rührt. Hat sie die gewünschte Konsistenz erreicht, wird der Zucker mit den Eiern beigemischt. Gründlich wird nun das Mehl mit dem Packpulver vermischt. Danach wird es durch ein Sieb den bisherigen Zutaten zugefügt. Gründlich werden nun alle Zutaten zu einem schönen glatten Teig geknetet.

2.) Für die Streusel werden nun gesiebtes Mehl, Zucker und Vanillezucker vermischt. Butter in kleine Stücke schneiden und dem Gemisch zufügen. Diese Mischung wird nun so geknetet, bis die Streusel in ihrer Größe perfekt erscheinen. Streusel werden dann auf dem Teig verteilt.

3.) Bei 200° muss nun der Streuselkuchen zwischen 20 und 25 Minuten backen. Mit einem Gasherd ausgestattet, entspricht dies der Stufe 3. Bei Umluft 180°.

4.) Sieht der Kuchen nun fertig aus, kann er dem Backofen entnommen werden. Bevor man nächste Schritte unternimmt, sollte der Streuselkuchen unbedingt Zeit zum Abkühlen haben. Zum Schluss werden nun die Sahne, der Zucker und der Zimt miteinander verrührt. Wenn ein einheitlicher Guss entstanden ist, wird dieser gleichmäßig über dem noch warmen Streuselkuchen verteilt. Selbst nach Tagen schmeckt dieser Kuchen noch herrlich frisch.